DGH-Umbau in Laisa hat begonnen

+
Ungewohnter Blick in den großen Saal: Die Fensterfront an der Südseite des Laisaer Dorfgemeinschaftshauses ist abgerissen – damit hat die Sanierung in der Dorferneuerung begonnen. Ortsvorsteher Günther Belz zeigt auf einem Plan, wie das Haus umgebaut werden soll.

Laisa. Die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses in Laisa hat begonnen. Gleich zu Beginn standen die spektakulärsten Arbeiten an: Die riesige Fensterfront auf der Südseite wurde komplett abgerissen.

Ende August sollen die ersten beiden der drei Bauabschnitte beendet sein, sagte Architekt Werner Belz der HNA. 2012 geht‘s weiter. Kosten insgesamt: 450 000 Euro. Der älteste Teil des Gebäudekomplexes mit DGH und Kindergarten wurde 1950 als Schule gebaut und 1970 zum Gemeinschaftshaus erweitert.

Jetzt laufen hier parallel drei Projekte: die energetische Sanierung (Konjunkturprogramm), die Erneuerung des Dorfgemeinschaftshauses (Dorferneuerung) und der Anbau an den Kindergarten. „Zehn Firmen aus der Region sind in den kommenden Monaten daran beteiligt, einiges machen die Laisaer in Eigenleistung“, sagte Werner Belz.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare