Zwei Männer erbeuteten Schmuck in Korbach – Tat ähnelt Vorfall in Allendorf-Eder

Diebe bestehlen 89-jährige Frau

Korbach/Allendorf-Eder. Eine 89-jährige Korbacherin ist in ihrer Wohnung bestohlen worden. Zwei Männer, die sich das Vertrauen der Frau erschlichen hatten, waren mit einem Brillantring, einem goldenen Armreif und einer Uhr verschwunden.

Die Tat ähnelt einem Vorfall, der sich Anfang Juli in Allendorf-Eder ereignet hatte. Dort hatte sich ein Mann in zwei Fällen das Vertrauen älterer Frauen erschlichen. Er gelangte in deren Wohnung, um Elektrogeräte oder Möbel einzusammeln. Auch in Allendorf erbeutete der Dieb Goldschmuck.

Wie die Polizei berichtete, waren die Männer am Mittwochnachmittag zu der 89-jährigen Korbacherin gekommen. Unter dem Vorwand, defekte Elektrogeräte zu suchen, gelangten sie in die Wohnung der Seniorin. Nachdem die Frau bereitwillig eine defekte Mikrowelle ausgehändigt hatte, bat einer der Männer um ein Glas Wasser. Beide gingen in die Küche, der zweite Mann wartete im Flur. In der Küche fand ein kurzes Gespräch statt. Die Männer verließen das Haus unter dem Vorwand, ihr Auto zu holen, um die Mikrowelle einzuladen. Als die beiden Männer bis zum Abend nicht wieder auftauchten, überfiel die Seniorin ein böser Verdacht, der sich schnell bewahrheitete.

Bei der Kontrolle ihrer Wertgegenstände stellte sie fest, dass sie bestohlen worden war. Die Täter hatten den Schmuck aus einer Schatulle im Wohnzimmerschrank mitgehen lassen. Den materiellen Schaden schätzte die Polizei auf mehrere tausend Euro, von dem ideellen und psychologischen Schaden ganz zu schweigen.

Die Polizei gab diese Personenbeschreibung: Beide Diebe sind etwa 30 Jahre alt und sprachen akzentfrei deutsch. Sie hatten kurze, schwarze Haare und waren etwa 1,70 Meter groß. Sie trugen Blue-Jeans und blaue Pullover. Beide sahen sich sehr ähnlich, so dass es sich bei um Brüder oder aber nahe Verwandte handeln könnte. (nh/ber)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare