Dieter Schneider ließ Böttner-Orgel für Biedenkopf anfertigen

+
Böttner-Orgel für Biedenkopf: Der Orgelhistoriker Dieter Schneider (links) übergab als Dauerleihgabe für die Friedhofskapelle seiner Heimatstadt das neue Instrument mit teilweise historischen Pfeifen. Es freuten sich darüber (von links) Bürgermeister Thiemig, Kantor Plies sowie die Pfarrer Solle und Vogt.

Frankenberg/Biedenkopf. Der in Biedenkopf lebende Orgelforscher Dieter Schneider hat das von ihm konzipierte Pfeifeninstrument in einer Feierstunde als Dauerleihgabe der Stadt Biedenkopf zur Verfügung gestellt.

Eigentlich hatte Schneider die Böttner-Orgel für die Christenberg-Kirche vorgesehen. Nachdem die Kirchengemeinde Münchhausen sich jedoch für den Erhalt des elektronischen Werks entschieden hatte, gab er die Orgel für die Friedhofskapelle seiner Heimatstadt in der Frankenberger Orgelbau-Werkstatt Christoph Böttner in Auftrag.

„Es ist ein Schmuckstück entstanden, das mit seinem kunstvollen Holzprospekt wunderbar in diesen Kapellenraum passt und ihn aufwertet“, sagte Biedenkopfs Bürgermeister Joachim Thiemig, der zusammen mit den Pfarrern Michael Solle und Michael Vogt zur Vorstellung des neuen Instruments in die Friedhofskapelle eingeladen hatte.

Eine solche Dauerleihgabe – Fachleute bezifferten ihren Wert auf etwa 30 000 Euro – verdiene von der Stadt öffentlich gewürdigt zu werden. Mit seinem orgelhistorischen Fachwissen und bürgerschaftlichen Engagement sei Dieter Schneider ein „Held von Biedenkopf“, erklärte der Bürgermeister.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Karl-Hermann Völker

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare