Ellnrode

Dietmar Wrede sucht Besitzer einer ihm zugelaufenen Holstein-Stute

- Gemünden-Ellnrode. Am 7. August, dem Freitag vor dem Arolser Viehmarkt, bekam Dietmar Wrede unerwartet Zuwachs auf seinem Hof in Ellnrode: Am Dorfrand hatte er ein Pferd entdeckt, das herrenlos herumlief.

Wrede holte sie zu sich und informierte die Polizei, die Stadt Gemünden und die umliegenden Reitvereine in dem Glauben, der Besitzer des Pferdes würde sich wohl bald bei ihm melden. Doch die Stute steht noch immer bei ihm. Die Holstein-Stute hat zwar einen Brand, aber keine Nummer und kann nicht identifiziert werden. Nach Angaben des Fremden soll die Stute bereits 26 Jahre alt sein. Zudem ist die Stute dämpfig: Sie hat eine Lungenkrankheit und hustet im Stall. So lange sie mit den anderen Pferden auf der Weide stehen konnte, ging es ihr gut. Doch bald sollen seine eigenen Pferde wieder in den Stall, und dann ist kein Platz mehr für die Stute. Deshalb versucht Wrede nun erneut, den Besitzer des Warmbluts ausfindig zu machen. Sollte dies nicht gelingen, hofft Wrede, jemanden zu finden, der dem Pferd das Gnadenbrot gibt. Sollte niemand die alte Stute zu sich nehmen wollen, sagt Wrede, müsse er erwägen, sie einschläfern zu lassen.

Hinweise auf den Besitzer (die auf Wunsch vertraulich behandelt werden) nimmt das Ordnungsamt der Stadt unter 06453-912316 entgegen.

Mehr lesen Sie in der Samstagsausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare