Frankenberger Band tritt in der Batschkapp auf

Mit den Dirty Dolls zum Halbfinale

+
Timur Schmidt, Daniel Ayora Escandell, Pascal Müller, Marco Kubb und Florian Finger kämpfen am Sonntag um den Einzug in das Finale des Emergenza-Band-Wettbewerbs.Foto: Emöke Barath

Frankenberg/Frankfurt - Die Frankenberger Band Dirty Dolls tritt am Pfingstwochenende in der Frankfurter Batschkapp gegen zwölf andere Bands an - mit dem Ziel das Finale des Emergenza-Bandwettbewerbs zu erreichen. Die Band hofft auf die Unterstützung ihrer Fans.

Zwei Runden haben die Dirty Dolls bereits überstanden. Nun wartet das deutsche Halbfinale des Emergenza-Band-Contests - einem weltweit stattfindenden Wettbewerb für Nachwuchsmusiker. In der Batschkapp in Frankfurt haben Florian Finger, Daniel Ayora Escandell, Timur Schmidt, Marco Kubb und Pascal Müller am Samstag, 24. Mai, ihren großen Auftritt. Und die fünf hoffen auch wieder auf die Unterstützung ihrer Fans, denn bisher gelang es ihnen immer, einen ganzen Bus zu mobilisieren und so soll es auch im Halbfinale sein.

13 Bands treffen in Frankfurt aufeinander und die Unterstützung des Publikums spielt dabei eine wichtige Rolle denn die Zuschauer stimmen mit ab. Die fünf Gruppen, die die meisten Zuschauerstimmen bekommen, kommen in die Jury-Wertung. Der daraus folgende Sieger kommt ins Deutschlandfinale nach Köln, das in der Live-Music-Hall stattfindet. Das Halbfinale in der Batschkapp beginnt um 18 Uhr.

Der Preis für die Eintrittskarten inklusive der Busfahrt beträgt 22 Euro. Einzeln Kosten die Karten 11 Euro im Vorverkauf und 14 Euro an der Abendkasse. Den Vorverkauf übernehmen die beiden One-Telecom-Shops in Frankenberg sowie das Bowling-Center in der Ruhrstraße. Der Bus fährt um 15.45 Uhr am Bottendorfer Dorfgemeinschaftshaus ab und um 16 Uhr am Obermarktbrunnen vor dem Frankenberger Rathaus. Die Rückfahrt aus Frankfurt ist gegen 0.30 Uhr geplant.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare