Discoabend: Altenlotheimer wissen noch, wie man feiert

Discoabend: Altenlotheimer wissen noch, wie man feiert

Altenlotheim. Die Bässe dröhnten durch das Dorfgemeinschaftshaus, junge Menschen tanzten und rockten rhythmisch zur lauten Musik, die DJ Martin Vöhl auflegte: In Altenlotheim war Discoabend angesagt und einige hundert Menschen strömten in die Halle an der Klosterstraße.

Gäste, die vom Edersee und auch aus Gemünden oder den Nachbargemeinden gekommen waren, wollten beim ersten Altenlotheimer Discoabend nach vier Jahren Pause wieder dabei zu sein.

Wilfried Bremmer und Marco Nagel, beide ehemalige Jugendclubmitglieder aus Altenlotheim, hatten vor einigen Monaten die Idee, eine solche Party wieder ins Leben zu rufen. Gemeinsam mit 14 weiteren Freunden bereiteten sie den Discoabend vor. „Wir waren vor zehn Jahren selbst hier im Jugendclub aktiv und es hat uns immer viel Spaß gemacht. Deshalb haben wir uns zusammengetan und diesen Abend organisiert“ erzählt Wilfried Bremmer. „Und schließlich ist der Erlös zum einen für die Kinderkrebshilfe gedacht und zum anderen für unser eigenes Dorf“, ergänzt der junge Mann. (zoh)

Discoabend in Altenlotheim

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der gedruckten Montagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare