Diskussion um drei Straßenlampen

Bottendorf. Sind Straßenlampen am Bottendorfer Teichgelände, zwischen Baumgartenstraße und Am Teich, notwendig oder nur wünschenswert? Darüber entfachte in der Burgwalder Gemeindevertretung ein Streit.

Gerhard Wünsch von der Wählergemeinschaft Bottendorf sagte, der Abschnitt, „ein ganz dunkler Bereich“, werde von Fußgänger viel genutzt. Die Lampen seien dringend nötig.

Carsten Engel und Hermann Briel von der Bürgerliste Ernsthausen hielten entgegen, dass man sich mit dem Aufstellen von Laternen am Ortsrand „Tür und Tor öffne“ für weitere Begehrlichkeiten aus anderen Orten. Auch da wären Lampen wünschenswert, aber aus Kostengründen sollte darauf verzichtet werden. Die Befürworter setzten mit zehn zu sieben Stimmen durch, dass der im Haushalt für die Lampen enthaltene Sperrvermerk aufgehoben wird. 8800 Euro sind vorgesehen.

Die Bürgerlisten Ernsthausen und Burgwald sowie der Vertreter der FDP stimmten gegen die Aufhebung des Sperrvermerks. Ein Gemeindevertreter der FWG enthielt sich. (mab)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare