Museumstag in Geismar

Dorfmuseum mit Erlebnis-Charakter

+
Die Mitglieder des Geismarer Heimat- und Kulturvereins freuen sich auf viele Besucher anlässlich des internationalen Museumstages, der am nächsten Sonntag, 20. Mai, stattfindet.Foto: Annika Ludwig

Frankenberg-Geismar - Erstmals beteiligt sich der Geismarer Heimat- und Kulturverein am internationalen Museumstag, der am nächsten Sonntag, 20. Mai, stattfindet. Das Dorfmuseum bietet unterschiedliche Ausstellungsschwerpunkte.

Unter dem Motto „Tradition bewahren, Vergangenheit erleben und Handwerk erlernen“ setzt sich der Heimat- und Kulturverein für altertümliche Handwerksfertigkeiten ein. Zum ersten Mal öffnet das Dorfmuseum in Geismar am internationalen Museumstag seine Türen. Der findet am Sonntag, 20. Mai, statt und soll Besucher für die Vielfalt der Arbeit der etwa 6500 deutschen Museen begeistern.

Menschen aller Altersklassen können an diesem Tag Aktionen und Sondervorführungen der verschiedenen Museen genießen. Auch das Frankenberger Kreisheimatmuseum ist beteiligt. Besucher im Geismarer Museum können verschiedene Ausstellungen erkunden. Die Ausstellung mit dem Titel „Vom Flachs zum Leinen“ veranschaulicht, wie aus der Pflanze ein Leinentuch entsteht.

Verschiedene Geräte, wie zum Beispiel die Hechel oder Schwinge, werden dafür eingesetzt. Am Ende wird natürlich auch der Webstuhl genutzt. „Bei uns können sich die Besucher aber auch selbst ausprobieren. Sie können die verschiedenen Geräte testen und wir erklären ihnen, wie sie funktionieren“, erklärt Margret Scholl, Vorsitzende des Heimat und Kulturvereins Geismar. Damit bietet das Museum einen besonderen Erlebnischarakter. Eine weitere Ausstellung mit dem Thema „Kupfer- und Silberbergbau“ besteht aus handgefertigten Modellen.

von Annika Ludwig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare