Winterrock in Bottendorf

Drei Bands rocken den "Alten Krumrey"

+
Mit reichlich Authentizität rockten die jungen Musiker von „Snakebite“ die Songs von AC/DC und anderen Rock-Klassikern bei der Winterrockparty in Bottendorf. Foto: Jürgen Jacob

Burgwald-Bottendorf - Die Winterrockparty zwischen den Jahren ist schon fast zur Tradition geworden, erzählt Maik Möller, von der Band "Thundernight", die zum musikalischen Jahres-Kehraus nach Bottendorf eingeladen hatte.

Die fünf jungen Bottendorfer Musiker von „Snakebite“ spielten zu Beginn des Abends virtuosen Gitarrenhardrock von „Bon Jovi“, über „Foreigner“ und „Whitesnake“ bis hin zu „Guns ‚n‘ Roses“. Maurice Faltinski (Gesang und Gitarre), Michael Loewe (Gitarre), Magnus Ernst (Gitarre), Daniel Strauch (Bass), Norman Vaupel (Schlagzeug), Dennis Koch (Keyboards) spielen zwar erst seit wenigen Monaten in dieser Zusammensetzung zusammen, stellten aber ihre Qualitäten gekonnt unter Beweis.

Anschließend präsentierten die „Alten Herren“ von „Dolores Karacho“ aus Waldeck ihr Covermusikprogramm der etwas anderen Art.

Zum Abschluss des gelungen Abends durften die Männer von „Thundernight“ selbst noch ran an die Instrumente. Starker vierstimmiger Gesang in Verbindung mit rockiger Gitarrenarbeit von Maik Möller und Marc Heimermann, Olli Blinn und Gerd Mandel mit gewohnt lässiger Groovearbeit kennzeichneten den Auftritt der Gastgeber.

von Jürgen Jacob

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare