Vereine feiern in Haine

Dreifaches Jubiläum mit Tisch-Kicker

+
Sieger und platzierte des „Jubiläumskickerturnier-Haine“ (v.l.): Rene Dudek und Friedhelm Franke, Thomas Geisert und Achim Lenz, Manuel und Markus Döls, Jens Wroblewski und Marvin Bring, Matthias Jäger und Jens Krumpholz-Perre, Eduard Lang und Charlotte Pierre.

Allendorf-Haine - Gleich dreifachen Grund zum Feiern hatten die Menschen aus Haine am Wochenende: Drei Vereine begehen in diesem Jahr einen runden Geburtstag.

„Heute wollen wir 90 Jahre Vereinsgeschichte feiern, 10 Jahre Jugendfeuerwehr, 25 Jahre Jugendclub und den 55. Geburtstag der Feuerwehr“, mit diesen Worten begrüßte der stellvertretende Vorsitzenden der Feuerwehr, Horst Huhn, die Gäste zu einem Festabend im vollbesetzen Dorfgemeinschaftshaus in Haine. Zu Gast waren die befreundeten Feuerwehren aus Allendorf, Battenfeld, Rennertehausen, Röddenau, Berghofen, Frohnhausen, Bottendorf, Burgwald, Wiesenfeld und Eifa. Huhn erinnerte in seiner Ansprache auch „an die Männer der ersten Stunde“, die sich am 17. Mai 1960 bereit erklärte hatten, die freiwillige Feuerwehr zu gründen.

Für den Jugendclub sprach Vorsitzender Marcel Stahl und erinnerte: „Am 14. September 1990 wurde mit 26 Jugendlichen der Club gegründet. Bereits nach drei Jahren hatten wir 62 und heute 88 Mitglieder. 2000 wurde aus dem Spritzenhaus der Jugendclubraum und dort erfolgt in den nächsten Wochen der Anbau einer Terrasse. Dies alles ist aber auch nur möglich weil uns die Gemeinde hierbei immer finanziell unterstützt, dafür sagen wir herzlichen Dank.“

Am Freitagabend hatte das Festwochenende mit einem Tischkickerturnier begonnen, an dem sich 20 Teams beteiligt hatten. Das Turnier begann kurz nach 19 Uhr und dauert bis kurz vor Mitternacht. Dann standen die Sieger des „1. Tischkickerturnier Haine“ fest. Viele Zuschauer sahen die spannenden Spiele an den vier Turniertischen, die ihre Kicker-Duos anfeuerten, dazu lieferten die jungen DJs, die passende fetzige Musik. Gespielt wurde in zwei Gruppen: 16 Teams „Vereinslose Spieler“ und vier Teams des „TFC Battenberg“, die jeweils die Plätze eins bis drei unter sich ausmachten und dafür Preisgeld erhielten.

Bei den vereinslosen Spielern gewannen Rene Dudek und Friedhelm Frank vor Achim Lenz und Thomas Geisert. Den dritten Platz belegte das Team Markus und Manuel Döls. Bei den Teams des TFC gewannen Jens Wroblewski und Marvin Bring vor Jörg Krumpholz-Pierre und Matthias Jäger und vor Eduard Lang und Charlotte Pierre.

(wi)

Mehr lesen Sie am Montag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare