Dreijähriges Kind stirbt durch führerlosen Traktor

Wetter. Ein führerloser Traktor hat einen drei Jahre alten Jungen erfasst und tödlich verletzt. Der Trecker hatte sich aus noch ungeklärten Gründen in einer Hofeinfahrt in Bewegung gesetzt und das Kind erfasst.

Zu dem folgenschweren Unglück kam es am Donnerstag gegen 17.30 Uhr in Wetter-Oberrosphe. Das Kind erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Die Polizei zog in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Marburg einen Kraftfahrzeugsachverständigen hinzu.

Nach ersten Ermittlungen spielte der Junge in der leicht abschüssigen Hofzufahrt eines Anwesens an der Ortsrandlage von Oberrosphe. Der dort stehende Traktor setzte sich aus noch unbekannten Gründen ohne Besatzung in Bewegung.

Die schwere Landmaschine rollte rückwärts und überrollte oder erfasste das Kind und kam letztlich vor der Mauer eines benachbarten Gebäudeanbaus zum Stillstand. Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens konnten für den Jungen nichts mehr tun.

Weitere Informationen, insbesondere zum Geschehensablauf und zum Grund, warum der Traktor wegrollte, sind erst nach den Untersuchungen des amtlich anerkannten Sachverständigen möglich, teilte ein Polizeisprecher am Abend mit.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion