Sporttag des TSV Bottendorf und Grundschule Bottendorf mit Mini-Weltmeisterschaft

Dribbeln wie die Großen

Dribbelkünstlerin: Carla Schnatz legte das „Schnupperabzeichen“ des DFB ab. Fotos: Battefeld

Bottendorf. Sich einmal fühlen wie die Großen: Das konnten die Jungen und Mädchen der Grundschule Bottendorf auf dem Sportplatz im Behälterweg. Bei einem von der Jugendsparte des TSV Bottendorf in Kooperation mit der Grundschule organisierten Sporttag, eiferten sie bei einer Mini-Weltmeisterschaft ihren Fußballhelden nach und konnten auch ein „Schnupperabzeichen“ des Deutschen Fußballbundes (DFB) ablegen.

Mit dem vereinfachten DFB-Abzeichen, bei dem die Stationen „Dribbelkünstler“, „Kurzpass-Ass“ und „Elferkönig“ durchlaufen werden mussten, sollten vor allem Mädchen angesprochen und ihr Interesse für Fußball geweckt werden, erklärte Doreen Bernstein, deren Mann René Jugendtrainer beim TSV ist und die Veranstaltung organisiert hat.

Bei der Mini-WM traten pro Schuljahr drei Mannschaften an, die jeweils einem bestimmten Land zugeteilt wurden. Gespielt wurde zehn Minuten. Es sei erstaunlich, mit wie viel Eifer und Geschick manche Mädchen die Sache angegangen wären, obwohl sie noch nie in ihrem Leben Fußball gespielt hätten, meinte Spielleiter Rainard Dröge.

Zur Eröffnung der gemeinsamen Sportveranstaltung hatten die Mitglieder des Sportvereins den Grundschülern einen Wimpel überreicht. In den Sommerferien werde dann für den Fußballnachwuchs des TSV Bottendorf die Abnahme des „echten“ DFB-Sportabzeichen angeboten, kündigte Doreen Bernstein an. (bs)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare