DRK-Kreisverband plant Betreuungs- und Beratungszentrum in Gemünden

+
Mittendrin: Im Stadtzentrum von Gemünden soll für rund eine Million Euro ein neues Betreuungs- und Beratungszentrum für Senioren und Behinderte entstehen, und zwar an der Ecke Steinweg/Marktstraße. Unser Archivfoto zeigt den Steinweg. 

Frankenberg. Während die im Bau befindlichen Seniorenzentren in Sachsenhausen und Battenberg weiter fortschreiten, steht der Kreisverband Frankenberg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) schon beim nächsten Projekt in den Startlöchern:

Im Stadtzentrum von Gemünden – an der Ecke Steinweg/Marktstraße – soll für rund eine Million Euro ein neues Betreuungs- und Beratungszentrum für Senioren und Behinderte entstehen (wir berichteten).

„Wir sind sehr guter Dinge, dass wir das zügig angehen können und Anfang Januar kommenden Jahres mit dem Teilabriss des auf dem Grundstück befindlichen Altbaus beginnen können“, teilte Geschäftsführer Christian Peter in der Mitgliederversammlung des DRK-Kreisverbandes mit. Geplant sei eine Kombination aus Wohnraum und sozialen Diensten, wie beispielsweise einem Rechtsanwalt und einer Praxis für Ergotherapie. Im oberen Bereich sollen sechs barrierefreie Wohneinheiten entstehen.

Beim Neubau des Seniorenzentrums in Sachsenhausen stehe als nächstes der Innenausbau an, kündigte Christian Peter an und nannte als anvisierten Bezugstermin den Spätsommer 2013. Das neue Haus in Battenberg sei schon ein bisschen weiter gediehen.

„Ich gehe davon aus, dass wir deutlich früher fertig werden und der Umzug dorthin schon Anfang Mai 2013 stattfinden kann.“ Bei beiden Projekten seien fast ausschließlich heimische Firmen zum Zuge gekommen, sagte Peter.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare