Konzert in Battenberger katholischer Kirche

"Dynamis"-Chor verteilt Geschenke

Der gemischte Chor hatte zu einem Konzert unter dem Motto „Welch ein Geschenk ist ein Lied“ in die katholische Kirche in Battenberg eingeladen. Unter der Leitung von Karl-Heinz Wenzel präsentierten die Sänger ausgewählte Chorliteratur. Auch das Ensemble Mountbatten Brass trat auf.Fotos: Peter Bienhaus

Battenberg - Unter dem Motto „Welch ein Geschenk ist ein Lied“ stand das Konzert des Chores „Dynamis“ in der Battenberger katholischen Kirche.

Der Chor Dynamis unter der Leitung von Karl-Heinz Wenzel und die Blechbläsergruppe Mountbatten Brass gestalteten ein abwechslungsreiches Programm. Dynamis eröffnete das Konzert mit einem Einzug, bei dem vierstimmig der Kanon „Halleluja“ gesungen und die Zuhörer gleich in den Bann des Chorgesangs gezogen wurden. Vorsitzender Ulrich Platt begrüßte die Gäste, die den Darbietungen viel Applaus spendeten.

Die Vielfalt der Chormusik präsentierte Dynamis mit seinen unterschiedlichen Vorträgen. Klassische Kompositionen, traditionelle Lieder wie Gospel, Country oder irische Weisen sowie peppige Gesänge gehörten zu den vielstimmigen Darbietungen. Mehrere Vorträge wurden von Matthias Müller auf dem Klavier begleitet.

Applaus gab es auch für den Sologesang des Chorleiters Karl-Heinz Wenzel mit seiner kraftvollen Tenor-Stimme. Begeistert waren die Zuhörer zudem von der Interpretation von „Gabriellas Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“. Bei diesem Vortrag sangen Heike Richard und Alexandra Wenzel die Solostimmen.

Zum abwechslungsreichen Konzertprogramm trug die Blechbläsergruppe Mountbatten Brass bei. Fünf Bläser spielten Trompete, Posaune, Tuba und Waldhorn.

Zum Konzert-Ausklang wurden vom Chor Dynamis Abendlieder und die Zugabe „Wie kann es sein“ gesungen. Den Abschluss bildete das gemeinsam gesungene Volkslied „Der Mond ist aufgegangen“. Die katholische Kirche bot eine gute Akustik für den Chorgesang und für die Bläsermusik. (ph)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare