Raderlebnistag, der über Grenzen geht

+
Eder-Bike-Tour: Auf dem Eder-Radweg gibt es kaum Steigungen und ist deshalb auch für Familien mit Kindern geeignet.

Am Sonntag, 14. Juni, von 9 bis 18 Uhr heißt es wieder: Auf die Räder, fertig, los! Der jährlich stattfindende Raderlebnistag „Eder-Bike-Tour“ lädt wieder zum Radeln entlang der Eder ein.

Auf dem Eder-Radweg können Radfahrer das Edertal zwischen Bad Berleburg-Aue, Frankenberg, Edersee und Fritzlar genießen. Nachdem die Tour 2014 ohne Siegen-Wittgenstein stattfand, soll der Rad-Aktionstag in diesem Jahr wieder auf der üblichen Strecke über 123 Kilometer stattfinden.

Zwischen Bad Berleburg-Aue und Beddelhausen findet der Raderlebnistag im Wittgensteiner Land auf für den Autoverkehr gesperrten Straßen statt. Zwischen Hatzfeld, Frankenberg, dem Edersee und Fritzlar verläuft die Tour auf dem Eder-Radweg. Auf dem Abschnitt zwischen der Grenze Beddelhausen/Hatzfeld und Dodenau geht es über die alte Bahntrasse, alte Eisenbahnbrücken und durch den 350 Meter langen Tunnel.

Ob man die ganze Strecke von Aue bis Fritzlar radelt, in umgekehrter Richtung oder eine kleinere Etappe wählt, der Spaß steht immer im Vordergrund. Der Radweg ist gut ausgebaut und beschildert, fast ohne Steigungen und deshalb auch für Familien mit Kindern geeignet.

Die Eder-Bike-Tour wurde bereits in den letzten Jahren zu einem Besuchermagneten und lockte jeweils mehrere tausend Teilnehmer an.

Wie in jedem Jahr wird es auf dem Eder-Radweg wieder Stempelstellen, kulinarische Spezialitäten, Erfrischungen aus der Region und Aktionen geben. Sie machen den Ausflug durch das Edertal wieder zu einem einzigartigen Erlebnis.

Download

PDF der Sonderseite Eder-Bike-Tour

Wer auf seinem Fahrradpass mindestens drei Stempel hat, nimmt an einer Verlosung für Fahrradgutscheine im Wert von à 500 Euro teil.

Unterwegs besteht die Möglichkeit einmal ein E-Bike oder ein Laufrad zu testen.

Um am Tag der Eder-Bike-Tour den Radfahrern eine Anreise ohne Auto zu ermöglichen, haben die Veranstalter in Zusammenarbeit mit dem NVV, dem ZWS und dem Busunternehmern BKW einen Shuttle Service eingerichtet. Zwischen Frankenberg und Herzhausen ist die Buslinie 555 mit Fahrradgepäckträger unterwegs. Weitere Buslinien sind im Flyer aufgeführt.

Eine Zugfahrt zwischen Frankenberg und Battenberg ist durch den stündlichen Einsatz eines Sonderzuges gewährleistet, sowie auf der Strecke Siegen – Bad Berleburg im Stundentakt mit der Rothaarbahn.

Neu in diesem Jahr ist die „GeoRadroute Ruhr-Eder“, die zwischen Allendorf (Eder) und der Ederseestaumauer auf dem Eder-Radweg verläuft. Auf einer Gesamtlänge von 210 Kilometern nimmt die Route alle mit auf eine Zeitreise durch den „Geopark GrenzWelten“.

Weitere Informationen: www.eder-bike-tour.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.