Regionen Ederbergland und Edersee zählten 2010 mehr Übernachtungen

Waldeck-Frankenberg. Die Edersee-Region hat im vergangenen Jahr insgesamt bei der Zahl der touristischen Übernachtungen zugelegt. Das teilte die Edersee-Touristic (ET) auf Anfrage der HNA mit. Ebenfalls ein Plus bei den Übernachtungen verzeichnet die Ederbergland-Touristik.

Am Dienstag hatte sie ihre Bilanz vorgelegt. Gegenüber dem „Superjahr 2009“ sei die Zahl der Übernachtungen im vorigen Jahr zusammengefasst sogar noch etwas gestiegen, sagte ET-Geschäftsführer Wolfgang Müller, der bislang die Zahlen von Januar bis November ausgewertet hat. Die sehen wie folgt aus: Vöhl: 222 124 (+ 9,2 Prozent), Waldeck: 117 809 (+ 2,2 Prozent), Edertal 107 902 (- 0,6 Prozent).

„Betriebe mit hochwertigen Angeboten sind ganz klar die Nutznießer“, sagt Müller. Positiv bewertet er die Investitionsfreudigkeit rund um den See: „Es wird wieder Geld in die Hand genommen. Wenn 2010 nicht der Juli und August witterungsbedingt weggebrochen wären, hätten wir mit Sicherheit ein noch viel besseres Jahr verbucht.“

Auch die Ederbergland-Touristik verzeichnete steigende Übernachtungszahlen für das gesamte Jahr 2010: Demnach wurden in den Kommunen Battenberg, Frankenberg und Hatzfeld nach amtlicher Statistik insgesamt 62 142 Übernachtungen gezählt – das sind 4522 mehr als im Vorjahreszeitraum. (ukl/mam)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare