Edertalschule: Leiter Stefan Hermes wechselt nach Kassel

+
Seit 2012 an der Edertalschule: Schulleiter Stefan Hermes, hier in der Mediathek des Frankenberger Gymnaisiums, wechselt nach Kassel.

Frankenberg. Schulleiter Stefan Hermes verlässt das Frankenberger Gymnasium Edertaschule. Er übernimmt zum 1. August die Leitung des Lichtenberg-Gymnasiums in Kassel.

Dass er nach vier Jahren schon wieder die Edertalschule verlassen würde, war nicht geplant, sagt Stefan Hermes. Der 48-Jährige Schulleiter wechselt zum neuen Schuljahr im August an die Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule nach Kassel. Das erklärte er am Montag auf Anfrage der HNA.

„Das Ganze hat einen rein privaten Hintergrund. Ich bin gerne Schulleiter an der Edertalschule“, betonte er. „Die Stelle in Kassel bietet mir die Möglichkeit, Privates und Berufliches zu verbinden“, erläutert Hermes.

Die Lichtenbergschule sei mit rund 1200 Schülern etwas größer als die Edertalschule (1049 Schüler), sonst gebe es aber viele Ähnlichkeiten: Auch dort haben Schüler die Wahlmöglichkeit, das Abitur in acht (G8) oder neun Jahren (G9) zu machen. Auch die Lichtenbergschule habe die Schwerpunkte Musik und MINT (Mathematik, Information, Naturwissenschaft und Technik).

Wer nach seinem Wechsel die Edertalschule leiten wird, das stehe noch nicht fest. Die Stelle werde demnächst zentral ausgeschrieben. Es sei noch nicht absehbar, wann sie besetzt werde, sagte Hermes. Bis dahin wird sein jetziger Stellvertreter Uwe Neumann die Leitung übernehmen.

Hermes hatte im August 2012 als Nachfolger des langjährigen Schulleiters Winfried Deichsel seinen Dienst an der Edertalschule begonnen. Besondere Herausforderung war seinen Angaben nach die Entscheidung als Schulversuch G8 und G9 parallel anzubieten und jährlich neue Klassen einzurichten, sagte er.

Warum er meint, dass die Edertalschule in den vergangenen vier Jahren „einen deutlichen Qualitätssprung“ gemacht habe, das lesen Sie in der gedruckten Dienstagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare