Seit 25 Jahren Gottesdienste für Niederländer

Ehrennadel für Pfarrer Wiekeraad

Die silberne Ehrennadel der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN): Diese Ehrung verlieh Dekan Gerhard Failing (links) dem niederländischen Pfarrer drs. Peter Wiekeraad, der seit 25 Jahren die Urlauberseelsorge in Hallenberg leitet. Foto: Cyriax/nh

Hallenberg. Mit der silbernen Ehrennadel der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) ist der niederländische Pfarrer drs. Peter Wiekeraad ausgezeichnet worden. Der Seelsorger organisiert und leitet seit 25 Jahren in Hallenberg kirchliche Angebote für niederländische Touristen aus der Region.

Die niederländischen Gottesdienste, die „Offenen Abende“ und die Seelsorge für die Urlauber seien eine „echtes Markenzeichen“ und eine herausragende Besonderheit der Region Hallenberg, sagte Frank Schmitt, Präses des evangelisch-lutherischen Dekanates Biedenkopf, zu dem die Kirchengemeinden im Oberen Edertal gehören.

Seit 25 Jahren leitet der niederländische Seelsorger ehrenamtlich in den Sommermonaten die Gottesdienste für Touristen aus seinem Heimatland im evangelischen Gemeindezentrum in Hallenberg, vormittags predigt er in Medebach. Bis zu 200 Urlauber füllen sonntags schon vor Gottesdienstbeginn um 19.30 Uhr die Kirche, um in ihrer Sprache zu beten, zu singen und auf Gottes Wort zu hören. Sie kommen aus Brilon und Schmallenberg, Kirchenhundem und Arnsberg.

Zu dem Festgottesdienst waren auch viele deutsche Freunde und Weggefährten des Ehepaars Wiekeraad sowie Kirchenvorstandsmitglieder und Gläubige aus den umliegenden Gemeinden gekommen. Weit mehr als 200 Besucher drängten sich in den Gottesdienstraum, um die Predigt von Peter Wiekeraad zu verfolgen und seine Auszeichnung zu sehen.

Der niederländische Geistliche hatte den 100. Psalm in den Mittelpunkt seiner Predigt gestellt, die er auf deutsch und holländisch hielt. „Gott hat mit uns einen festen Bund geschlossen“, betonte Wiekeraad.

„Ihn zeichnet sein großes Engagement, seine Leidenschaft und seine Freude aus“, sagte Dekan Failing. Peter Wiekeraad ermögliche Urlaubern eine ganz besondere Form der Gemeinschaft. Präses Frank Schmitt und seine Stellvertreterin Liesel Hallenberger würdigten den Einsatz von Wiekeraads Ehefrau Greet mit einem Blumenstrauß.

Musikalische Grüße überbrachten Organist Wolfgang Mankel sowie der Chor der evangelischen Freikirchen aus Frankenberg und Umgebung unter der Leitung von Matthias Müller. (nh/off)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare