Theatergruppe "GanS anders" feiert Premiere in Schreufa

Die eigene Familie als habgieriger Mob

Frankenberg-Schreufa - Tränen gelacht haben rund 200 Besucher bei den ersten beiden Aufführungen der Schreufaer Theatergruppe. Die reiche Erbtante Lady Emily stand im Mittelpunkt einer heiteren Kriminalkomödie.

Von der Hauptdarstellerin bis zum Geist: insgesamt 19 Akteure in 20 Rollen standen auf der Bühne im Schreufaer Dorfgemeinschaftshaus. Das Originalstück aus England sah sogar 33 Rollen vor. Regisseurin Claudia Sommerlad freute sie über fünf Neuanfänger und die Mitwirkung der Jugendlichen in der Theatergruppe.

Die Identifikation der Zuschauer mit den bekannten Laienschauspielern machte den besonderen Reiz des Dorftheaters aus. Alle Rollen schienen wie zugeschnitten auf die einzelnen Charaktere. Seit Januar proben die Laienspieler, den letzten Feinschliff bekamen sie in einem Seminar mit einem Profi. Ausgeprägte Mimik und viele lockere Sprüche sorgten für wahre Lachsalven im Saal.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Montagausgabe der Frankenberger Zeitung.

Von Frank Seumer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare