1. WLZ
  2. Frankenberg

Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen vor Auflösung – Keine Führung gefunden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Klaus Jungheim

Kommentare

Ausrangiert: Helme für eine eigenständige, gemeinsame Feuerwehr in den Gemündener Stadtteilen Ellnrode und Herbelhausen werden nicht mehr benötigt. Sie wird aufgelöst. Die Aktiven können sich aber für einen weiteren Brandschutz-Dienst einer beliebigen Stadtteilfeuerwehr innerhalb Gemündens anschließen.
Ausrangiert: Helme für eine eigenständige, gemeinsame Feuerwehr in den Gemündener Stadtteilen Ellnrode und Herbelhausen werden nicht mehr benötigt. Sie wird aufgelöst. Die Aktiven können sich aber für einen weiteren Brandschutz-Dienst einer beliebigen Stadtteilfeuerwehr innerhalb Gemündens anschließen. © Symbolfoto: Zacharias

In Ellnrode leben 28 Personen und in Herbelhausen 69. Für Brandschutz und technische Hilfeleistung gab es dort bislang die gemeinsame Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen. Dies ist aber demnächst Geschichte. Die Feuerwehr für diese Gemündener Stadtteile wird aufgelöst.

Ellnrode/Herbelhausen – Stadtbrandinspektor André Walter hat der Kommune die Auflösung dieser Stadtteilwehr empfohlen. Der Magistrat ist dieser Empfehlung per Beschluss bereits nachgekommen. Entscheidend ist aber die Stadtverordnetenversammlung. Sie wird voraussichtlich in der öffentlichen Sitzung am 25. Januar die Änderung der Feuerwehr-Satzung und somit die Auflösung der Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen beschließen (siehe auch Ende des Berichts).

Die HNA führte mit Gemündens Stadtbrandinspektor André Walter ein Interview zu dem Grund für die Auflösung und den damit verbundenen Konsequenzen:

Herr Walter, warum muss die Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen aufgelöst werden?

Am 19. Dezember 2021 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen statt. Turnusmäßig stand die Wahl des Wehrführers und des stellvertretenden Wehrführers auf der Tagesordnung. Die beiden scheidenden Amtsträger hatten lange im Vorfeld, bereits vor vier Jahren, angekündigt, dass dies ihre letzte Legislaturperiode sei. Es hat sich niemand gefunden, der diese Ämter in Zukunft bekleiden möchte. Nach der Feuerwehrorganisationsverordnung bedarf es in jeder Wehr eines Wehrführers sowie eines Stellvertreters. Können diese Ämter nicht besetzt werden, kann die Feuerwehr als eigenständige Organisation nicht bestehen.

Stadtbrandinspektor André Walter
Stadtbrandinspektor André Walter © mjx/Archiv

Gibt es noch andere Gründe?

Nein. Allerdings hat auch in den vergangenen Jahren die Motivation stark nachgelassen. Dies betrifft besonders die Standortausbildung und generelle Fort- und Weiterbildung anhand von Lehrgängen. Auch freiwillige Feuerwehrangehörige sind nun mal verpflichtet, zu üben und sich weiterzubilden. Ist dies nicht gegeben, kann eine Einsatzabteilung nicht aufrechterhalten werden. Die Stadt Gemünden als Dienstherr und ich als Stadtbrandinspektor haben dafür Sorge zu tragen, dass die kommunale Pflichtaufgabe Brandschutz gewährleistet ist, dies geht nicht ohne adäquate Ausbildung. Beispiel: Ich kann auch nicht als Arzt tätig sein, wenn ich kein Medizinstudium absolviert habe.

Wie viele Aktive sind von der Auflösung betroffen?

Es sind zusammen 13 Einsatzkräfte. In Ellnrode fünf Männer und eine Frau, in Herbelhausen sieben Männer. Der Altersdurchschnitt beträgt 42 Jahre.

Wie ist die Auflösung von den Betroffenen aufgenommen worden?

Es war keine Überraschung. Alle Einsatzkräfte wussten Bescheid, dass es beim Punkt der Wahlen keine Nachfolger geben wird und dass infolgedessen eine Schließung bevorsteht.

Ab wann gilt die Auflösung?

Die Auflösung wird am 31. Januar 2022 vollzogen.

Wer übernimmt künftig die Feuerwehraufgaben in Ellnrode und in Herbelhausen?

Die Aufgaben im Brandschutz und der technischen Hilfeleistung übernehmen alle anderen Stadtteile der Feuerwehr Gemünden. Auch das ist nichts Neues, die Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen ist zu keinem Einsatz ohne Unterstützung weiterer Feuerwehren ausgerückt. Die gesetzliche Hilfsfrist in Hessen von zehn Minuten wird hierbei eingehalten.

Was wird mit den Mitgliedern aus Ellnrode und aus Herbelhausen geschehen?

Alle Einsatzkräfte der Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen können ihren Dienst nahtlos in einer beliebigen Stadtteilfeuerwehr innerhalb der Stadt Gemünden fortsetzen, sofern sie dies möchten. Auch dies ist allen Betroffenen bekannt.

Wird der Fuhrpark anderweitig integriert?

Beim Fuhrpark handelt es sich um zwei Tragkraftspritzenanhänger. Die Materialien werden entweder gelagert oder bei Bedarf innerhalb der Feuerwehr integriert. Welche Nutzung die Anhänger in Zukunft haben werden, gilt es noch final abzustimmen.

Was wird aus dem nun nicht mehr benötigten Feuerwehrgerätehaus?

Das kann ich nicht beantworten, dies obliegt der Stadt Gemünden.

Ist die Neugründung einer Feuerwehr in Ellnrode und Herbelhausen in fernerer Zukunft wieder möglich?

Eine Neugründung ist grundsätzlich immer möglich, sofern die gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen gegeben sind.

Tagesordnung des Parlaments: Feuerwehr-Satzungsänderung, Getränkemarkt und Kinderspielplatz

Neben der Satzungsänderung zur Auflösung der gemeinsamen Feuerwehr Ellnrode/Herbelhausen stehen unter anderem folgende Themen auf der Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung in Gemünden:

- Beratung und Beschlussfassung der Haushaltssatzung 2022 mit Haushaltsplan.

- Änderung des Bebauungsplans „Sondergebiet für Einkaufszentren und großflächige Handelsbetriebe“ zwischen Ellnröder und Grüsener Straße in der Gemarkung Gemünden (Verlagerung des Rewe-Getränkemarktes von der Lindenstraße in die Ellnröder Straße).

- Antrag der CDU-Fraktion auf Anlage eines Kinderspielplatzes im Bereich „Schwarzer Weg“ in Gemünden.

Termin: Die öffentliche Stadtverordnetenversammlung findet am Dienstag, 25. Januar, ab 20 Uhr in der Sport- und Kulturhalle Gemünden statt. Zutritt zum Sitzungsraum ist nur mit medizinischer Mund-Nasen-Bedeckung gestattet (bis zum Sitzplatz).

Auch interessant

Kommentare