Partnerschaft zwischen Allendorf und Bonneval

Eine deutsch-französische Freundschaft fürs Leben

+
Sie sind Freunde fürs Leben geworden (v.l.): Celine und Aurelien Mazeau, Hannelore und Jürgen Kubitzek und Marie-Claude und Didier Gasnier. Fotos:Willi Arnold

Allendorf/Eder - Seit 34 Jahren besteht die Freundschaft der Mitglieder der Partnerschaftsvereinigung Bonneval (Frankreich) und Allendorf, die nun über das Himmelfahrtswochenende neu gefestigt wurde.

Nach dem Empfang am späten Nachmittag des Himmelfahrtstages am Dorfgemeinschaftshaus in Rennertehausen, verbrachten die 33 Gäste aus Bonneval den ersten Abend bei ihren Gastfamilien.

Am Freitag fuhren die Gäste und ihre Gastgeber gemeinsam nach Frankfurt, wo zunächst ein geführter Stadtrundgang mit abschließender Schifffahrt auf dem Main auf dem Programm stand. Bei einem guten „Stöffche“ und typischen Frankfurter Speisen fand der Tag einen gelungenen Abschluss in einer der bekanntesten Apfelweinwirtschaften Sachsenhausens, bei „Dauth-Schneider.“

Zuvor hatte die Vorsitzende der Partnerschaftsvereinigung Marion Packebusch, abwechselnd Französisch und auf Deutsch, alle Besucher begrüßt. Ebenfalls zweisprachig überbrachte Robert Stehle die Grüße aus Bonneval und lud zum 35-jährigen Bestehen der Partnerschaft für das nächste Himmelfahrtswochenende nach Frankreich ein. Die musikalische Unterhaltung des Abends hatte Harald Engel übernommen und für den kulinarischen Genuss beim Abendessen sorgte die Schmidt-Gastronomie aus Allendorf.

Dann ganz sicher wieder mit dabei: Die Familien Gasnier und Kubitzek. Das jährliche Partnerschaftstreffen über Himmelfahrt ist ein fester Termin und die Freude ist groß, wenn sich Marie-Claude und Didier Gasnier aus Bonneval und Hannelore und Jürgen Kubitzek aus Rennertehausen dann wiedersehen. Die beiden Familien sind von Beginn der Partnerschaftsvereinigung vor 34 Jahren mit dabei „und so hat sich über die Jahre hinweg, eine Freundschaft fürs Leben entwickelt“, erklärt Hannelore Kubitzek.

„Diese Freundschaft wurde durch zusätzliche Besuche außerhalb der Partnerschaftstreffen noch vertieft, wie zu verschiedenen Geburtstagen. Auch zur Kommunion und Hochzeit von Gasniers Tochter Celine, waren wir dabei und haben in Bonnevall mitgefeiert“, ergänzt Jürgen Kubitzek.

(wi)

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare