Unfall bei Dodenau: Drei Schwerverletzte, darunter zwei 13-Jährige

Dodenau. Drei Schwerverletzte, darunter zwei 13-jährige Mädchen, hat ein Verkehrsunfall gefordert, der sich am Dienstag gegen 13.40 Uhr bei Dodenau ereignete.

Nach Angaben der Polizei war einem 48 Jahre alten Lkw-Fahrer aus Schmallenberg auf der abschüssigen, kurvenreichen Strecke von Dodenau in Richtung Battenfeld/Auhammer der Anhänger ausgebrochen. Dieser schleuderte in einen entgegen kommenden Renault Clio, den ein 57-jähriger Mann aus Reddighausen steuerte.

Der Fahrer wurde bei dem Zusammenstoß ebenso schwer verletzt wie seine 13-jährige Tochter und deren gleichaltrige Freundin. Der Fahrer war eingeklemmt. Drei Rettungswagen und zwei Notärzte waren im Einsatz. Wegen der Schwere der Verletzungen wurde der Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen angefordert. Eines der beiden Mädchen wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Marburger Klinik gebracht. Die beiden anderen Schwerverletzten kamen zur stationären Behandlung ins Frankenberger Kreiskrankenhaus.

Etwa 20 Feuerwehrleute aus Dodenau und Battenberg waren im Einsatz, um die Verletzten aus dem Wrack des Kleinwagens zu retten und im strömenden Regen eines Gewitterschauers die Unfallspuren zu beseitigen. Der Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Den Schaden an beiden Fahrzeugen schätzte ein Polizeibeamter an der Unfallstelle auf etwa 9000 Euro. (off)

Fotos von der Unfallstelle

Schwerer Unfall bei Dodenau

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Hoffmeister

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare