Zeltlager des Schützenkreises

Eine Woche Sport, Spaß und Vollpension

+
Das Betreuerteam steht. Die Mitglieder haben für das Kreisjugendzeltlager der Schützen ab 28. Juli in Bottendorf wieder ein sportlich-geselliges Programm auf die Beine gestellt und kümmern sich mit dem SV Bottendorf auch selbst um die Verpflegung.Foto: schä

Burgwald-Bottendorf - Stolzer Geburtstag für den Schützenkreis Frankenberg. Zum 35. Mal findet ab Ende Juli das Jugendzeltlager statt. Zum zweiten Mal ist der SV Bottendorf Gastgeber.

Am Wochenende beginnen die Ferien. Und zahlreiche Nachwuchsschützen im Frankenberger Land zählen die Tage bis zum Beginn des Kreisjugendzeltlagers. Das 15-köpfige Betreuerteam, das auch in diesem Jahr eine Woche Jahresurlaub opfert, um der Jugend eine abwechslungsreiche Woche zu bieten, hat nach dem Ende der Anmeldefrist mit dem Vorstand der Bottendorfer die Vorbereitung nahezu abgeschlossen. Nachmeldungen sind aber noch möglich.

Für die Mitglieder des Zeltlagerteams im Schützenkreis 24 Frankenberg sind die Vorbereitungen längst Routine, selbst die jüngsten Betreuer sind schon fünf Jahre an Bord, die erfahrensten mehr als 20. Aber auch der Schützenverein Bottendorf ist gerüstet für die Zeltlagerwoche vom 28. Juli bis zum 4. August. Bei der letzten Teambesprechung in der „Schützenschänke“ äußerte sich Lagerleiter Bernd Engel zufrieden über die vorliegende Zahl der Anmeldungen. Nachzügler mit eingerechnet erwarten die Veranstalter erneut rund 70 Jungen und Mädchen zwischen 8 und 16 Jahren zum Zeltlager.

Von der „Nahrungsbeschaffung“ bis zum Aufstellen des Programms: Auch diesmal gab und gibt es trotz viel Routine einiges vorzubereiten. Dabei wird der Schützenkreis wieder vom Förderverein unterstützt, der seit den gravierenden finanziellen Einschnitten durch den Landesverband, der Breitensport kaum noch ermöglicht, durch sein Wirken die beliebte Veranstaltung am Leben erhält, mit der dem Nachwuchs unter anderem auch die Schützentradition nahegebracht wird.

Die Zelte - aus eigenem Bestand und dem Sportkreis-Fundus - stehen in diesem Jahr auf der Wiese an der Rückseite des Bottendorfer Bürgerhauses. Die Betreuer, die tags zuvor schon den „Campingplatz“ aufbauen, erwarten die Teilnehmer am Sonntag, 28. Juli, ab 15 Uhr in Bottendorf. Am darauffolgenden Sonntag werden dann die Koffer wieder gepackt. Zwischen dem Start mit den Luftballon-Grüßen aller Teilnehmer und dem feierlichen Abschlussabend stehen eine Reihe sportlicher Aktivitäten an und eine Dorfrallye. Aber auch das altersgerechte Sportschießen kommt nicht zu kurz.

Beliebt werden auch die Schwimmbadbesuche, die Abende am Lagerfeuer und der Tagesausflug sein, der diesmal nach Haßloch in den Holiday-Park führt. Dreimal wird auch wieder ein König ausgeschossen. Die Zeltbewohner ermitteln den neuen Lagerkönig. Und am Samstag, 28. Juli, lädt der Schützenkreis zum Vogelschießen ins „Haftal“ ein, wo der neue Kreisschüler- und der -jugendkönig ermittelt werden.

Das Programm und weitere Infos sind auf der Internetseite www.schuetzenkreis-frankenberg.de zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare