Heimische Frauenkommission besuchte Heißkanaltechnik-Unternehmen Günther

Mit einer Frau in der Führung

Besuch beim Heißkanaltechnik-Unternehmen Günther: Mit im Bild: Siegrid Sommer (2. von links), daneben Ursula Breuer. Foto:  nh

Frankenberg. Die Kommission zur gesellschaftlichen Gleichstellung der Frau im Landkreis Waldeck-Frankenberg besuchte jetzt das Frankenberger Heißkanaltechnik-Unternehmen Günther – und zwar aus einem bestimmten Grund: Mit Siegrid Sommer steht bei Günther eine Frau mit an der Führungsspitze.

Während einer Werksbesichtigung mit anschließendem Vortrag bekamen die Kommissionsmitglieder einen Überblick über die Produktion und die Herstellung von Heißkanalsystemen für die kunststoffverarbeitende Industrie.

Im Mittelpunkt der anschließenden Diskussion stand dann das Thema „Frauen in Führungspositionen“. Dabei erinnerte Ursula Breuer (Bottendorf), die ausscheidende Vorsitzende der Gleichstellungskommission, daran, dass Siegrid Sommer als erste Frau im Kammerbezirk Nordhessen in der „Fachrichtung Metall“ ihre Prüfung bei der IHK abgelegt habe. „Seit 2004 gehört sie nun schon der Geschäftsführung bei Günther-Heißkanaltechnik an“, berichtete Ursula Breuer.

Den Hintergrund ihres beruflichen Erfolgs erläuterte Siegrid Sommer: „Dies ist nur möglich, wenn sich eine Frau nach der Geburt des Kindes nicht für mehrere Jahre aus der Arbeitswelt verabschiedet.“ Diese Zeit müsse so kurz wie möglich gestaltet werden.

Die Kommission war sich darüber einig, dass Arbeitsbedingungen, die Frauen den Spagat zwischen der Vereinbarkeit von Beruf und Familie erleichtern, weiter ausgebaut werden müssen. (nh/mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare