Einkauf mit gestohlener Scheckkarte misslang - Frau festgenommen

Marburg. Gleich zweimal an einem Tag versuchte eine 45-Jährige am Montag, 31. Januar, eine gestohlene Scheckkarte in einem Lebensmittelmarkt in der Universitätsstraße einzusetzen. Bei der zweiten Aktion wurde es der Kassiererin zu bunt und sie rief den Ladendetektiv. Die Polizei nahm die Frau vorläufig fest.

Der erste Versuch scheiterte bereits am Vormittag, da die Frau bei dem Einkauf keine PIN zu der Karte nennen konnte. Dadurch ließ sich die Marburgerin allerdings nicht beirren. Gegen 13.30 Uhr folgte in dem Supermarkt der zweite Versuch bei derselben Verkäuferin. Wieder konntedie „Kundin“ die PIN nicht nennen.

Misstrauisch geworden, rief die Angestellte den Ladendetektiv. Es kam, was kommen musste. Die Polizei rückte an und schnell stellte sich heraus, dass die Karte aus einem Diebstahl stammt.

Die 45-Jährige will die Karte in der Oberstadt gefunden haben. Den Diebstahl aus einem Pkw bestreitet sie. Ihr Handeln im Supermarkt begründete sie mit finanziellen Problemen. (nh/jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare