Frankenberg

Einmalige Blütenpracht lädt zum Spazergang in die Natur

+

- Frankenberg (ka). Nahezu wolkenloser Himmel und angenehm warme Temperaturen lockten am Osterwochenende hinaus in die Natur, die sich in einmaliger Blütenpracht darstellte: Wann haben schon einmal gleichzeitig die Kirschen, die Äpfel, die Birnen, die Zwetschgen, die Traubenkirschen, die Bergahorne, aber auch recht unscheinbar die Fichten geblüht, während in den Gärten noch immer die Forsythien gelb leuchten und Tulpen ihre Blütenkelche öffnen?

Auf den Wiesen erstrecken sich goldgelbe Löwenzahnblütenteppiche und das Wiesenschaumkraut bringt einen zarten lila Schimmer in diese. Daneben noch die vielen anderen, kleinen Blumen wie Gänseblümchen, Sumpfdotterblume, Buschwindröschen und andere. Solch eine farbige Natur wie in diesem Jahr zu Ostern konnte man im Kreis bei solch einem konstant schönen Wetter bisher nur selten erleben. Gleichzeitig ergrünt sind nahezu von einem Tag zum anderen die Laubwälder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare