Feuerwehr in Somplar

Einsätze und Aktionen fürs Dorfleben

+
Bürgermeister Karl-Friedrich Frese, Vorsitzender Dieter Bohland (Erster und Zweiter von links), der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Andreas Kautz und der stellvertretende Wehrführer Tobias Vaupel (Erster und Zweiter von rechts) gratulierten Sascha

Bromskirchen - Somplar - Neben der Rangerhöhung dreier Brandschützer standen Rückblicke und eine Neuwahl auf dem Programm der Jahreshauptversammlung der Somplarer Feuerwehr.

Der Vorsitzende Dieter Bohlandsprach von einer „historischen Beförderung“ des Wehrführers Thorsten Schutt zum Brandmeister, die Bürgermeister Karl-Friedrich Frese aussprach. Weiterhin beförderte er Sabrina Müller zur Oberfeuerwehrfrau und Sascha Wagener zum Hauptfeuerwehrmann.

Wehrführer Thorsten Schutt berichtete, dass die Feuerwehr im vergangenen Jahr zu 14 Einsätzen ausgerückt sei, wobei der schwierigste Einsatz der Großbrand in Somplar war. In diesem Zusammenhang lobte er die gute Zusammenarbeit mit der Bromskirchener Feuerwehr und bedankte sich bei den Kameraden. Durch viele gemeinsame Übungen seien sie noch enger zusammengerückt. Weitere Einsätze der 26 Feuerwehrmänner und einer Feuerwehrfrau waren ein Feuer bei Hoppe, ein Leitersturz, eine Ölspur, ein Verkehrsunfall, ein Böschungs- und Waldbrand, Rauch durch Pelets-Anlage und fünf Fehlalarme.

„Feuerwehr kann auch ohne Einsatz ganz schön anstrengend sein“, sagte Bohland und bezog sich damit auf das umfangreiche Vereinsleben im vergangenen Jahr. Neben vielen Feierlichkeiten habe die Feuerwehr auch wieder Aktionen durchgeführt, die dem Dorfleben dienen. Damit wollen sie sich erkenntlich zeigen, denn:

von Willi Arnold

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare