Einsatzabteilungen der Feuerwehren aus Ellershausen und Louisendorf gehen zusammen

Frankenau. Die Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehren aus Ellershausen und Louisendorf schließen sich zusammen zur gemeinsamen Feuerwehr „Rote Kaul“. Einen entsprechenden Beschluss fassten die Stadtverordneten mit großer Mehrheit bei zwei Stimm-Enthaltungen.

Gleichzeitig unterstützten die Parlamentarier die Beibehaltung der beiden unabhängig voneinander bestehenden Feuerwehrvereine. Im Zuge der Zusammenlegung wird das Feuerwehrgerätehaus in Louisendorf geschlossen und dem dortigen Feuerwehrverein als Vereinsraum zur Verfügung gestellt. Für das Ellershäuser Feuerwehrgerätehaus sollen für rund 1000 Euro notwendige Kleiderspinde für die gemeinsame Umkleide angeschafft werden.

Über weitere Eckpunkte des Konzepts, wie die mit rund 10.000 Euro angesetzte nötige Sanierung des Gerätehauses in Ellershausen und den Kauf von Funkmeldeempfängern für die Wehrführung im Wert von circa 2500 Euro sowie die Anschaffung eines Schlüsseldepots für rund 100 Euro, soll zeitnah in einer gemeinsamen Sitzung der beteiligten Gremien beraten werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare