Angebot in der Region Burgwald-Ederbergland

Elektrisch durch den Burgwald

+
Mit elektronisch unterstützenden Fahrrädern können geübte und ungeübte Radfahrer bis zum 31. Oktober den Burgwald erkunden. Foto: Christof Sonderegger

Burgwald - Mit dem elektrischen Fahrrad den Burgwald erkunden können Besucher der Region in diesem Jahr wieder bis Oktober. An verschiedenen Stationen werden Fahrräder mit Elektromotor verliehen und aufgeladen.

Ein flächendeckendes Netz an Verleih- und Akkustationen für elektrische Fahrräder gibt es auch in diesem Jahr wieder in der Region Burgwald. Mit Hilfe der Räder können Besucher die hügelige Mittelgebirgslandschaft des Burgwaldes erkunden. Durch den Mix aus eigener Muskelkraft und elektrisch unterstützendem Schub ist die Tour mit dem Rad auch für ungeübte Radler geeignet.

Das Radwegenetz der Region ist nach Kriterien des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ausgeschildert. Fünf neue Themenradwege führen zu besonders schönen Stellen des Burgwaldes und seiner Ackerbürgerstädtchen.

Ausgeliehen werden können jeweils zwei elektrisch unterstützende Fahrräder in der Stadt Wetter beim Eiscafe Dolomiti und in der Stadt Rauschenberg beim Hotel-Restaurant Lindenhof, sowie in Frankenberg bei der Ederbergland Touristik in Frankenberg und am Bootsverleih in Marburg. Die Reichweite der Akkus beträgt zwischen 30 und 60 Kilometern - je nach Gewicht des Fahrers und dem gefahrenen Höhenprofil. Die Akkus können bei den Akkustationen kostenlos gewechselt werden. Akkustationen gibt es auf dem Christenberg in Münchhausen beim Waldgasthaus, bei der Ederbergland-Touristik in Frankenberg und bei der Bootverleihstelle in Marburg.

(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare