Frankenberg

Ende der „Ära Schmid“ steht bevor

+

- Frankenberg (jos). Ab heute ist Dr. Thomas Ludolph als neuer Oberarzt in der Inneren Medizin am Kreiskrankenhaus tätig. Wenn Dr. Harald Schmid im September nächsten Jahres in den Ruhestand geht, soll Ludolph zum Chefarzt befördert werden.

Nicht nur im medizinischen Bereich gibt es in der Kreisklinik Veränderungen in der Chefetage, auch in der Geschäftsleitung ist es zu einem Wechsel gekommen: Bereits Anfang Juni hat der bisherige Geschäftsführer Hans-Dieter Segschneider das Kreiskrankenhaus verlassen. Eigentlich wäre sein Arbeitsvertrag erst im März 2012 ausgelaufen. Segschneiders Nachfolger ist Christian Jostes, der bereits seit Anfang dieses Jahres im Frankenberger Krankenhaus als „Mitgeschäftsführer“ tätig ist (wir berichteten).

Neben seinem Job als Klinikchef in Frankenberg führt Jostes weiterhin auch das St.-Franziskus-Hospital in Winterberg, dessen Geschäftsleitung er vor anderthalb Jahren übernommen hatte. Feste Arbeitstage in Frankenberg oder in Winterberg habe er bislang nicht, erklärte Jostes auf WLZ-FZ-Nachfrage. Ein Großteil seiner Arbeit sei durch Termine wie Besprechungen „fremdbestimmt“. Grundsätzlich sei er aber zur Hälfte in Winterberg und zur Hälfte in Frankenberg tätig. In der Sauerländer Klinik habe er eine neue Assistentin bekommen, die ihm Arbeit abnehme. In Frankenberg sei für das Tagesgeschäft ohnehin Prokurist Werner Bergener zuständig. „Hier treffe ich vor allem die strategischen Entscheidungen“, berichtete Jostes. Zu seiner Unterstützung steht ihm ab August auch in Frankenberg eine Assistentin zur Verfügung, die sich vorwiegend um die Themen Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Werbung kümmern soll.

Mehr lesen Sie in der FZ vom Freitag, 1.Juli

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare