Erfolgsautorin Gudrun Pausewang im Gespräch mit Frankenberger Burgwaldschülern

+
Appell an die Jugend: In der Burgwaldschule beschrieb Gudrun Pausewang an den Erfahrungen ihrer Kindheit, wie wichtig es ist, sich für Frieden und Demokratie einzusetzen.

Frankenberg. Einen sehr persönlichen Einblick in ihre eigene Kindheit während der Zeit des Nationalsozialismus gewährte Gudrun Pausewang, eine der erfolgreichsten deutschen Schriftstellerinnen nach dem Zweiten Weltkrieg, im Gespräch mit Schülern der Frankenberger Burgwaldschule.

Sie forderte bei der Begegnung die Jugendlichen auf, sich basisdemokratisch und politisch zu engagieren, Kriege verhindern zu helfen und sich um Schicksale der Menschen in der Welt zu kümmern.

Mittlerweile 90 Bücher hat die heute 82-jährige Autorin mit den Themenschwerpunkten Südamerika, Anti-Krieg, Umweltschutz („Die Wolke“, „Die letzten Kinder von Schewenborn“) und Nationalsozialismus („Ich war dabei. Geschichten gegen das Vergessen“) in Millionenauflage geschrieben. Sie erhielt viele Literaturpreise, wurde 1999 mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare