HNA-Meinung

Kommentar zum Pferdefleisch-Fund: "Ergebnisse überprüfen"

Frankenberg. In sieben von acht getesteten Billig-Fleischprodukten aus heimischen Supermärkten wurde Pferdefleisch entdeckt. Das ist das Ergebnis einer Jugend-forscht-Gruppe der Edertalschule. Dazu ein Kommentar von HNA-Redakteur Jörg Paulus:

Lesen Sie auch

Schüler finden Pferdefleisch in Lebensmitteln aus heimischen Märkten

Eines müssen wir vorneweg festhalten: Die Testergebnisse zu Pferdefleisch in Lebensmitteln stammen von Schülern, nicht von offiziell anerkannten Wissenschaftlern. Und dennoch lassen die Ergebnisse, mit denen die Edertalschülerinnen immerhin beim renommierten Wettbewerb „Jugend forscht“ erfolgreich waren, aufhorchen: Ein Jahr nach dem europaweiten Pferdefleisch-Skandal ist in Fleischprodukten möglicherweise immer noch etwas anderes enthalten, als wir Verbraucher glauben.

Wichtig ist nun, dass die Ergebnisse von offizieller Seite bestätigt werden. Erst dann können wir Verbraucher einschätzen, wie wir – ein Jahr nach dem Pferdefleisch-Skandal – heute mit dem Thema umgehen.

Natürlich soll kein Lebensmittelmarkt durch falsche Behauptungen in Verruf gebracht werden. Durch die Veröffentlichung ihrer Testergebnisse rücken die Schülerinnen das Thema Lebensmittelsicherheit aber neu ins Bewusstsein der Öffentlichkeit. Und es ist schließlich das gute Recht der Verbraucher zu wissen, was sie kaufen und essen. jpa@hna.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare