Erinnerung an Braunsteingrube

Geostation-Schild auf dem Battenberger Burgberg aufgestellt

+
Informations-Schild am „Tempelchen“: Das neue Geostation-Schild „Blumenthals Braunsteingrube“ auf dem Burgberg wurde nun vorgestellt und übergeben. Unser Bild zeigt Projektleiter Norbert Panek (links), Bürgermeister Heinfried Horsel (rechts) und Wilfried Morgenroth von der Sparte Bergbau im Heimat- und Kulturverein an dem Informations-Schild.

Battenberg. Ein neues Informations-Schild wurde beim „Tempelchen“ auf dem Battenberger Burgberg vorgestellt. Das Schild markiert eine weitere Geostation im Landkreis Waldeck-Frankenberg. Unter dem Titel „Blumenthals Braunsteingrube“ wird die Bergwerks-Geschichte beschrieben.

An der Vorstellung und Übergabe nahmen Bürgermeister Heinfried Horsel, Norbert Panek vom Projektbüro Geopark und Wilfried Morgenroth von der Sparte Bergbau des Heimat- und Kulturvereins teil. Die Aufstellung war aus den Reihen des Projekts Zukunftssicherung angeregt worden.

Bürgermeister Horsel dankte Projektleiter Panek für die Förderung der Aktivitäten der Bergbausparte und für das Aufstellen des Informations-Schilds. Der Burgberg sei der „Hausberg“ der Battenberger, die auf den Waldwegen mit seinen Aussichtspunkten viele Spaziergänge unternehmen, sagte Horsel. Durch die Hinweisschilder erfahren die Besucher viel Wissenswertes.

(zpi)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwoch-Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare