Frankenberger Band Accepted begeisterte 100 Musikfans im Klimperkasten

Erinnerungen an alte Zeiten

Sorgten mit Rock´n Roll und Blues für gute Laune im Klimperkasten: Reder, Kappe, Schäfer, Fries & Wenzel - die Frankenberger Band Accepted. Foto:  Ochse

Frankenberg. Wie bei einer großen Familienfeier ging es beim Live-Auftritt der heimischen Formation „Accepted“ zu, die im Frankenberger Klimperkasten auftrat. Viele eingefleischte Fans der Band, die auch unter dem etwas längeren Namen „Reder, Kappe, Schäfer, Fries & Wenzel“ bekannt ist, sind regelmäßig bei ihren Auftritten dabei.

So auch am Samstagabend im Live-Club Klimperkasten bei Herbert Salzmann, der mehr als 100 Musikfans begrüßte. Bei dem Konzert sorgten die Musiker für eine tolle Stimmung mit bekannten Oldies und Evergreens von Bands wie Nazareth, Lynard Skynard und den Beach Boys. Langsame Balladen wechselten sich mit rockigen Stücken ab, Soli und mehrstimmiger Gesang begeisterte die Musikfans an diesem Abend.

Adriano Celentanos „Una Festa Sui Prati“, Stücke von Simon & Garfunkel und den Eagles sorgten für abwechslungsreiche Unterhaltung, die zum Mitsingen und Mitklatschen animierte. Auch die Knieverletzung des etatmäßigen Schlagzeugers Heiko Schäfer, der von Peter Hoffmann großartig vertreten wurde, hielt „Accepted“ nicht davon ab, ein über dreistündiges Programm hinzulegen, das sich hören lassen konnte.

Dafür gab es am Ende nach Cover-Songs von den legendären Beatles, den weltberühmten Rolling Stones und den nicht minder bekannten Status Quo sowie nach mehreren Zugaben den verdienten Beifall – und nicht nur von den „Familienmitgliedern“. (oc)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare