Abend mit Film und Fotos

Erinnerungen an Laisaer Rückersfest

+
Beim Bilderabend am Montag wurden Spenden übergeben, von links Ortsvorsteher Jörg Paulus, Günther Belz und Robert Paulus von der Gefriergemeinschaft, Kindergartenleiterin Beate Beer, Jan Isenberg (Vorsitzender Burschenschaft), Erzieherin Evi Biebighäuser, Benedikt Belz (Trachtengruppe) und Sebastian Brühl, ehemaliger Vorsitzender der Burschenschaft.Foto: Mark Adel

Battenberg-Laisa - Nur alle sieben Jahre feiern die Laisaer das Rückersfest an Ostern. Am Montagabend ließen sie das Fest Revue passieren und schauten Bilder und einen Film an.

Bei den Veranstaltungen vom Rückersstecken – also dem Befestigen der Figur auf dem Dach des Heimatmuseums – bis zum Festzug am Ostersonntag haben viele Laisaer mitgewirkt. Nach den arbeitsintensiven Wochen können Dorfbewohner und alle Interessierten auf ein erfolgreiches Fest zurückblicken und mit Fotos und dem Video in Erinnerungen schwelgen.

Am Montagabend stellte Ortsvorsteher Jörg Paulus die CD und die DVD vor. Auf der CD befinden sich rund 1300 Bilder aus einer Sammlung von insgesamt 9000 Fotos, die verschiedene Fotografen beigesteuert hatten. Außerdem zeigte er einen 35-minütigen Ausschnitt des zweieinhalbstündigen Films über das Fest.

Im voll besetzten Dorfgemeinschaftshaus informierte Paulus außerdem über das Dorfentwicklungsprogramm in Battenberg und den Stadtteilen. In dem in Laisa beendeten Dorferneuerungsprogramm seien seit 2008 rund 400.000 Euro investiert worden – das meiste in die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses. Außerdem wurden bislang 24 private Projekte mit 168.000 Euro gefördert, investiert wurden 680.000 Euro.

Bürgermeister Heinfried Horsel betonte, dass Laisa auch beim neuen Dorfentwicklungsprogramm nicht leer ausgehe. „War 1960 eine feine Sache“ Günther Belz und Robert Paulus übergaben eine Spende von 1000 Euro an den Laisaer Kindergarten. Die Gefriergemeinschaft ist in diesem Jahr aufgelöst worden. Die Mitglieder hatten entschieden, den Kassenbestand zu spenden. „Bei der Gründung 1960 war das eine feine Sache“, berichtete Belz. „Es hatte ja noch niemand eine Gefriertruhe.“ Zuletzt sei aber nicht mal mehr die Hälfte der Fächer belegt gewesen. Außerdem spenden Festgemeinschaft und die Burschenschaft je 500 Euro für den Bau der Terrasse am Dorfgemeinschaftshaus. Von dem Geld sollen noch offene Materialkosten bezahlt werden.

Das Set mit Foto-CD und Video-DVD ist erhältlich bei Robert Paulus, Telefon 06452/8104, oder Jörg Paulus, Telefon 0172/6875462, zum Preis von 15 Euro

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare