1. WLZ
  2. Frankenberg

Ermittlungen gegen Reinigungsfirma, die auch in Behörden in Waldeck-Frankenberg putzt

Erstellt:

Von: Jörg Paulus

Kommentare

Klassischer Frauenberuf: Reinigungskraft.
Symbolfoto © imago images/Panthermedia

Weil die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Korruption gegen eine Frankfurter Reinigungsfirma ermittelt, wird in den Gebäuden zahlreicher Behörden in Hessen nicht mehr oder nur eingeschränkt geputzt. Dazu gehören auch die Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg in Korbach und das Nationalparkzentrum bei Herzhausen

Waldeck-Frankenberg – Die vom Land beauftragte Reinigungsfirma ist nach Informationen des Hessischen Rundfunks (HR) in Zahlungsschwierigkeiten geraten, deshalb würden die Reinigungskräfte nicht mehr zur Arbeit kommen. Der Chef der Firma soll Bestechungsgelder bezahlt haben, er sitze in Untersuchungshaft. Das Land habe an diese Firma Aufträge über knapp zwölf Millionen Euro vergeben, die nun größtenteils liegenblieben, habe der Landesbetrieb Bau und Immobilien dem HR bestätigt.

Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte Dirk Richter, der Pressesprecher der Polizeidirektion Waldeck-Frankenberg, am Dienstag: „Die Firma hat bisher Reinigungsleistungen für das Gebäude Pommernstraße 41 in Korbach erbracht, in dem sich die Polizeidirektion, die Regionale Kriminalinspektion und die Polizeistation Korbach befinden. Die Reinigungskräfte der Firma haben ihre Reinigungsleistungen seit heute eingestellt. Der zuständige Landesbetrieb Bau und Immobilien ist um eine kurz- und mittelfristige Lösung bemüht.“

Nationalparkzentrum weiterhin geöffnet

Das für das Nationalparkzentrum zuständige Nationalparkamt wollte keine Stellungnahme abgeben, da es sich um ein laufendes Verfahren handele. Pressesprecherin Lisa Maria Kreh sagte aber: „Das Nationalparkzentrum hat zu unseren regulären Öffnungszeiten ganz normal geöffnet und unsere Räumlichkeiten sind auch gereinigt. Für unsere Besucherinnen und Besucher ergeben sich demnach keinerlei Einschränkungen.“ (Von Jörg Paulus)

Auch interessant

Kommentare