Frankenberg

Erntedankfest mit Musik und Tanz

- Frankenberg (mba). Rund um das alte Rathaus wird am Sonntag das Erntedankfest des Kreisbauernverbandes gefeiert. Nach dem Gottesdienst in der Liebfrauenkirche gibt es hier Mittagessen und Bühnenprogramm.

In und um das historische Rathaus wird am Sonntag, 11. Oktober, das Erntedankfest des Kreisbauernverbandes Frankenberg gefeiert. „Es hat sich im Rahmen des Rathaus-Jubiläums angeboten, das Erntedankfest in Frankenberg zu feiern“, sagt Matthias Eckel, Geschäftsführer des Kreisbauernverbandes. Ausrichter ist in diesem Jahr die Landjugendgruppe aus Frankenberg-Geismar. Das Fest beginnt mit einem Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Liebfrauenkirche. Musikalisch begleitet wird der Gottesdienst vom Posaunenchor Frankenberg. Im Anschluss gibt es ein gemeinsames Mittagessen in der Rathausschirn. Dazu sind alle Besucher eingeladen. Das Essen ist kostenfrei, es wird aber um eine Spende zugunsten von „Brot für die Welt“ gebeten. „Jeder soll so viel geben, wie ihm das Essen wert war“, sagt Eckel. Nach dem Essen beginnt um 12.30 Uhr das Bühnenprogramm vor dem Rathaus. Es gibt ein Platzkonzert der Stadtkapelle und Tanzdarbietungen der heimischen Landjugendgruppen und Kindertanzgruppen. Auf dem Obermarkt werden einige historische und moderne Schlepper ausgestellt. Außerdem gibt es einen „Streichelzoo“ mit verschiedenen Nutztieren. Der Landfrauenverein Geismar-Dörnholzhausen richtet in der Rathausschirn ein Café ein. Wer es deftiger mag, findet auch einen Grillstand. Als Höhepunkt des Festes übergibt der Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Frankenberg, Heinrich Heidel, die Erntekrone an die Landjugend Basdorf, die im kommenden Jahr das Erntedankfest organisiert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare