Kreissängerfest

Erst singen, dann feiern

+
Gespannt warten Bundeschorleiter Karl-Heinz Wenzel und sein gemischter Chor „T(H)erzsprung“ aus Birkenbringhausen auf die Beratung des Wertungsreichters.

Allendorf-Rennertehausen. - Sänger aus 17 Chören haben am Sonntagmorgen am Kreiswertungssingen des Sängerkreises Oberes Edertal teilgenommen und anschließend mit den Rennertehäusern gemeinsam das Sängerfest gefeiert.

Die Sänger hatten schon mit der großen Hitze beim Wertungssingen zu kämpfen, doch ihr Einsatz und die vielen Chorproben hatten sich gelohnt. Der musikalische Berater Axel Pfeiffer (Gießen) stellte zum Ende des Wertungssingens allen Chören ein zufriedenstellendes Fazit aus: „Ich habe insgesamt gute Chöre mit einer großen Bandbreite der Chorliteratur, von alten Meisten bis hin zum Pop-Rock gehört“, sagte er. Jeder Chor hatte nach seinen beiden Liedvorträgen eine direkte, ausführliche Beratung erhalten.

„Ich danke allen Chören die an unserem Kreiswertungssingen teilgenommen haben“, sagte Sängerkreis-Vorsitzender Jürgen Becker.

Der vierte Teil des Rennertehäuser Heimatfestes wurde am Montag mit dem traditionellen Frühschoppen und dem anschließenden Kinderfest gefeiert. Am Abend wurde bis tief in die Nacht wieder das Tanzbein geschwungen, bevor das Heimatfest endete.(wi)

Mehr lesen Sie in unserer gedruckten Dienstagsausgabe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare