Gotteshaus in Hommershausen muss saniert werden – Pflanzenbasar im Herbst

850 Euro für die Butzkirche

Spendenübergabe: (von links) Martina Mittler, Gisela Arnold, Percia Hanke, Pfarrer Uwe Hesse und Ralf Blanc bei der Geldübergabe im englischen Garten in Hommershausen. Foto:  Blanc

Hommershausen. Ein Pflanzenbasar findet am Sonntag, 26. September, ab 11 Uhr im englischen Garten von Heike und Ralf Blanc in Hommershausen statt. Der Erlös soll für die Sanierung der Hommershäuser Butzkirche verwendet werden. Gleichzeitig kann der englische Garten auch wieder besichtigt werden.

An den Vorbereitungen für den Pflanzenbasar beteiligten sich die Hommershäuser Martina Mittler, Percia Hanke, Gisela Arnold, Diethelm Grote, Heike Blanc und Ralf Blanc.

Bereits beim „Tag der offenen Gärten“ im vergangenen Juni fand im Garten von Ralf Blanc ein Pflanzenverkauf zugunsten der Hommerhäuser Kirche statt. Gleichzeitig gab es im Dorf das alljährliche Backhausfest, wo zugunsten der Kirche ein kleiner Flohmarktstand aufgebaut war. Beim Pflanzenverkauf kam ein Betrag von 572,32 Euro zusammen, beim Flohmarkt wurden 282,10 Euro eingenommen. Die Gesamtsumme von 854,42 Euro wurde jetzt an Pfarrer Uwe Hesse zur Einzahlung auf das Konto des Förderkreises übergeben.

Für die Innenrenovierung

Das Geld, das dort angespart wird, kommt der geplanten Innenrenovierung der Hommershäuser Butzkirche zugute – derzeit sind auf dem Konto rund 20 000 Euro.

Die Kirche, die seit gut 190 Jahren in Hommershausen steht und vorher an der Butzmühle gestanden hatte, hat insbesondere ein marodes Dach, das aufwendig renoviert werden muss. Die Außenfassaden wurden bereits renoviert, um zunehmende Fäulnisschäden am Fachwerk zu stoppen.

Die Innenrenovierung der Hommershäuser Kirche soll von der kleinen Kirchengemeinde, bestehend aus etwa 130 evangelischen Christen, selbst finanziert werden. Die Kirchengemeinde hofft, bis zum 1000-jährigen Bestehen des Dorfes Hommershausen im Jahr 2016 ein vollständig intaktes Gotteshaus präsentieren zu können.

Die Kirchengemeinde dankt daher bereits jetzt allen Hommershäusern für ihren Einsatz für das Gotteshaus. Dieser Einsatz werde auch von Hommershäusern erbracht, die keine Mitglieder der Kirchengemeinde seien, denen aber die gute Dorfgemeinschaft und die Butzkirche als Wahrzeichen des Dorfes am Herzen liege. „Auch auswärtigen Spendern gilt unser Dank“, sagte Pfarrre Hesse.

Hoffen auf Kirchenfonds

Die Kirchengemeinde Hommershausen hofft übrigens, dass im Jahr der Innenrenovierung der Kirchenerhaltungsfonds für Hommershausen greifen wird. Dieser Fonds verdoppelt den bis dahin durch die Kirchengemeinde angesparten Betrag. (wn)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare