16 Mannschaften waren beim 25. Sternbergturnier in Frankenau dabei

FC Fahrendriesch holt den Titel

+
Sieg: Der FC Fahrendriesch aus Altenlotheim gewann verdient den Titel und belegte den ersten Platz des Sternbergturniers.

Frankenau. Der Altenlotheimer FC Fahrendriesch hat den ersten Platz beim Sternbergturnier in Frankenau belegt. Im Finale setzten sich die Altenlotheimer gegen die Mannschaft „Viva Real“ aus Mömbris mit 2:1 durch.

Über drei Tage wurde aus 16 Mannschaften der Sieger ermittelt. Veranstaltet wurde das Turnier zum 25. Mal von der Superklause. Die Mannschaften kamen sowohl aus der näheren Umgebung, als auch von weiter her: Düsseldorf, Göttingen, Mömbris, Nidda und Idar Obsterstein. Neben dem Turnier wurde mit 22 Mannschaften ein Elfmeter-Schießen veranstaltet.

Sieger hierbei waren die Mannschaft „Komabrüder“ aus Frankenberg und Umgebung. Des Weiteren maßen sich die Teilnehmer beim Torwandschießen, doch gegen jungen Lukas Beil konnte sich auch diesmal keiner behaupten. Ingmar Ruhwedel von der Superklause und Bürgermeister Björn Brede, der die Schirmherrschaft für das Turnier übernommen hatte, gratulierten den Teilnehmern und überreichen den Siegern Pokale.

Ruhwedel dankte zudem den vielen Helfern, die an den drei Tagen alles gegeben hätten um das Turnier zu schultern. „Es war ein toller Wettkampf und wir haben faire und spannende Spiele gesehen“, sagte Ruhwedel. Neben Dank gab es auch Gratulationen zum 25-jährigen Jubiläum des Turniers. (sm)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare