Fahrrad einer gehbehinderten Frau gestohlen

Frankenberg. Frankenberg. Zwei bislang unbekannte Männer haben einer gehbehinderten Frau das Fahrrad gestohlen.

Da das Rad mit einem Bügelschloss an der hinteren Felge gesichert war, trugen die dunkel gekleideten Diebe das Herkules-Fahrrad weg. Mit dabei hatten die Männer nach Zeugenangaben auch eine Kiste Bier.

Aufgrund dieser Beschreibung gehen die Ermittler der Frankenberger Polizei davon aus, dass die Diebe weiteren Zeugen aufgefallen sein könnten. Der Diebstahl ereignete sich am Samstagmittag in der Zeit zwischen 13.20 und 13.40 Uhr - in diesem Zeitraum besuchte die 74-jährige Frankenbergerin ein Fitnessstudio im Teichweg.

Ihr Fahrrad stand vor dem Gebäude. Die beiden Diebe trugen das Fahrrad, weil sich das Hinterrad durch das Bügelschloss nicht drehen ließ. Die Täter gingen in Richtung Parkplatz Ederberglandhalle.

„Die Frau ist auf ihr Fahrrad angewiesen, weil sie gehbehindert ist und kein Auto mehr fahren kann“, sagte einer der ermittelnden Polizisten am Sonntag. Möglicherweise hätten die Täter das Fahrrad irgendwo zurückgelassen, weil sich das Felgenschloss nicht öffnen lässt und damit das Rad nicht zu benutzen ist.

Es handelt sich um ein blaues Damenrad der Marke Herkules mit tiefem Einstieg. Sowohl am Lenker als auch auf dem Gepäckträger ist jeweils ein Korb befestigt. Angaben zum Wert des Fahrrades lagen nicht vor.

Die beiden Unbekannten haben helle Haare und waren komplett dunkel gekleidet. Zeitweise trugen sie Mützen. Wer Angaben zu den Männern oder auch zum Standort des Fahrrades machen kann, meldet sich bei der Polizei unter der Rufnummer 06451/7203-0.

www. 112-magazin.de

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare