Partnerschaftsvereinigung Burgwald lädt ein

Fahrradtour nach Perbál im September

Schmucke Anlagen: In die befreundete ungarische Gemeinde Perbál führt eine Burgwalder Fahrradtour. Archivfoto: Jungheim

Burgwald. Von vielen Besuchen war das Jahr 2010 beim Vorstand der Partnerschaftsvereinigung Burgwald geprägt. Es stand ganz im Sinne der Partnerschaft mit der ungarischen Gemeinde Perbál.

Im Mai begann der erste Teil des Schüleraustausches zwischen der Burgwaldschule Frankenberg und der „Kleine Quelle Deutsche Nationalitäten Grundschule Perbál“. Zehn Schüler aus Perbál und zwei Lehrer waren bei Gastfamilien in der Gemeinde Burgwald untergebracht und besuchten mit den Kindern aus den Gastfamilien den Unterricht in der Burgwaldschule oder nahmen am touristischen Programm teil. Neun Schüler der Burgwaldschule statteten ihrer Partnerschule Ende September einen Gegenbesuch ab.

Während der Festwoche der Jahrhundertfeier „750 Jahre Bottendorf/700 Jahre Wolkersdorf“ im August wurden mehr als 70 Gäste aus der Gemeinde Perbál begrüßt.

Pläne für dieses Jahr

Auch in diesem Jahr soll die Partnerschaft weiterleben. Höhepunkt ist eine Fahrradtour von Wien nach Perbál vom 17. bis 25. September. Grundidee ist, dass sich Radfahrer aus Burgwald und aus Perbál in Wien treffen und von dort gemeinsam die Strecke nach Perbál auf dem Fahrrad zurücklegen. Nach einem Treffen am 17. September in Wien, wird mit dem Fahrrad nach Perbál gefahren. In fünf Tagestouren soll die etwa 250 Kilometer lange Strecke bewältigt werden. Nach zwei Tagen in der Partnergemeinde soll es am achten Tag auf die Rückreise gehen. Die Kosten liegen zwischen 500 und 600 Euro. Anmeldung: Zunächst vorläufig bei der Gemeindeverwaltung Burgwald, 0 64 51/ 72 06 19. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. (nh/joc)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare