Falscher Handwerker: Betrüger prellt 64-jährige Frau um vierstellige Summe

Münchhausen. Eine 64-Jährige aus Münchhausen ist laut Polizei auf die betrügerischen Machenschaften eines reisenden Handwerkers hereingefallen. Laut Polizei zahlte sie für Reinigungsarbeiten mit dem Hochdruckreiniger eine höhere vierstellige Summe.

Der Mann bot am Montag unangemeldet die Reinigung des Hofes an. Als er fertig war, bat er um Vorkasse für den zur Verfugung des Pflasters notwendigen Silikonsand. Mit dem erhaltenen Geld verschwand er dann auf Nimmerwiedersehen, heißt es von den Beamten weiter.

Die Polizei rät: Wer keinen Handwerker bestellt hat, sollte sehr vorsichtig sein, wenn ein solcher, offensichtlich Durchreisender, plötzlich klingelt und seine Dienste anbietet. „Lassen Sie sich ruhig einen Ausweis zeigen und notieren Sie Namen, Anschrift und Erreichbarkeit“, heißt es weiter.

Geld sollte tatsächlich erst nach vollständig erbrachter, vertraglich vorher festgelegter Leistung, nur in der vereinbarten Höhe und vor allem nur gegen eine ordentliche Rechnung mit Datum und Unterschrift übergeben werden. (nh/mam)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare