Falscher Polizist wollte Taxi kontrollieren

Bottendorf/Wetter. Ein 20-Jähriger Mann hat sich in der Nacht zu Montag Bottendorf bei der Kontrolle eines Taxifahrers als Polizist ausgegeben. Nach dem Verlangen des Dienstausweises flüchtete er. Die Fahndung der Polizei führte schließlich in Wetter zum Erfolg.

Der 20-jährige Mann aus Stadtallendorf stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Er muss sich wegen der Trunkenheitsfahrt und wegen Amtsanmaßung verantworten, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Um kurz vor vier Uhr meldete der Taxifahrer den Vorfall bei der Polizei Frankenberg. Dem Kraftfahrer war die angeblich Kontrolle des zivil gekleideten, augenscheinlich alkoholisierten Mannes nicht geheuer. Er verlangte daher den Dienstausweis und trieb den angeblichen Polizisten damit zur Flucht.

Der Taxifahrer merkte sich das Kennzeichen des Autos in das der Mann stieg, und lieferte der Polizei damit sehr gute Ermittlungsansätze. Knapp zehn Minuten später bemerkte eine Streife der Polizei Marburg den gesuchten Wagen in Wetter. Der Fahrer versuchte erfolglos, sich der bevorstehenden Kontrolle zu entziehen. Er schaltete sein Licht aus und fuhr in Schlangenlinien weiter, bevor er wenige Augenblicke später doch anhielt. Der Alkotest zeigte letztlich 1,6 Promille. Die Polizei veranlasste ein Blutprobe. (nh/mam)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare