Maddin Schneider

Fans bringen Maddin zum Lachen

+
Große und kleine Fans waren gestern in der Buchhandlung Jacobi, um sich Autogramm von Maddin Schneider zu holen. Der macht damit Werbung für seinen Auftritt am Sonntag um 19 Uhr in der Ederberglandhalle.Foto: Patricia Kutsch

Frankenberg - Zu spät aber mit Sprüchen in typischer Maddin-Manier ist Maddin Schneider gestern zu einer Autogrammstunde in die Buchhandlung Jacobi gekommen. Damit er Sonntag pünktlich bei seinem Auftritt in der Ederberglandhalle ist, gaben ihm Taxifahrer ihre Visitenkarten.

„Ich hab schon eine Karte für Sonntag gekauft“, begrüßte ein Mädchen den Komiker in der Buchhandlung etwas atemlos. „Für misch?“ war Maddin Schneiders Frage. „Nein, die ist für mich“, antwortete sein junger Fan keck und brachte die Besucher der Autogrammstunde und den Komiker selbst damit zum Lachen. „Isch bin Sonntag vielleicht auch da“, äußerte Maddin nebenbei - während er seinem jungen Fan ein Autogramm gab.

Etwa eine dreiviertel Stunde schrieb der Komiker - bekannt etwa aus der Schillerstraße, sieben Tage sieben Köpfe und den sieben Zwergen - seinen Namen in sein neues Buch „Mach mal Hals lang“. Charmant bewarb Maddin das Buch mit dem giftgrünen Cover: „Isch hab des auch schon gelese“.

Wer kein Buch hatte bekam trotzdem ein Autogramm: „Isch hab auch nen Stift dabei. Unn ein paar Kätsche“, sagte Maddin, während er seelenruhig seinen Rucksack durchwühlte. Vor seinem Tisch standen schon viele Besucher Schlange. Schließlich mussten sie eine ganze Weile auf den Komiker warten. Der stand auf dem Weg von seiner Wahlheimat Treisbach Richtung Frankenberg an einer Baustelle im Stau. Zwei Taxifahrer, die sich auch ein Autogramm holten, nutzten die Gelegenheit und drückten dem etwas sprachlosen Komiker ihre Visitenkarten in die Hand - damit er Sonntag auch ja pünktlich ist. Denn dann tritt Maddin Schneider ab 19 Uhr in der Ederberglandhalle auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare