Frankenberger Kaufleute verabschieden den Winter

Farbenfroh auf Frühling eingestimmt

Frankenberg - Komplett hat sich zwar der Winter noch nicht verabschiedet. Die Geschäfte in Frankenberg haben jedoch ihren Teil dazu beigetragen, dass die Vorfreude auf den Frühling noch ein bisschen größer geworden ist.

Die Frankenberger Kaufmannschaft wollte die Lust wegen, Neues zu entdecken, und hatte dazu zum spätabendlichen Einkaufsbummel eingeladen: Bis 22 Uhr hatten die Geschäfte geöffnet. Passend zum Winter-Kehraus des Kaufmännischen Vereins war ein unterhaltsames Rahmenprogramm geboten.

Bei der Austreibung des Winters halfen Hexen und Dämone, die durch Frankenberg liefen. Stelzenläufer repräsentierten hingegen in farbenprächtigen Kostümen den Frühling. In der Einkaufskinderbetreuung gab es Stockbrot und gegrillte Marshmallows.

Zahlreiche Geschäfte hatten eigene Aktionen - beispielsweise das Modehaus Eitzenhöfer. Bei einer „Young Fashion Modenschau“ präsentierten Models vor zahlreichen Besuchern Mode für Junge und Junggebliebene beiderlei Geschlechts. Dabei wurde deutlich: Das Modejahr wird farbenfroh.

Das Einkaufserlebnis im März soll künftig den Gegenpol darstellen zum Halloween-Shopping Ende Oktober. André Kreisz, Vorsitzender des Kaufmännischen Vereins, war zufrieden mit der Resonanz auf die Premiere. Schon in knapp zwei Monaten ist die nächste Aktion der Kaufleute geplant: Am 4. und 5. Mai findet das Mai-Stadtfest statt. Und bis dahin ist sicherlich der Winter endgültig vertrieben worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare