Frankenberg:

Fast alle Jugendlichen im Landkreis nutzen Modellversuch „Begleitetes Fahren ab 17“

- Frankenberg. Seit Oktober 2006 dürfen Jugendliche in Hessen bereits mit 17 Jahren Auto fahren. Gestern hat die Bundesregierung eine gesetzliche Grundlage für das „Begleitete Fahren ab 17“ beschlossen. Im Landkreis wird das Projekt differenziert bewertet.

Weniger Unfälle und weniger Verkehrsverstöße bei den jungen Fahrern haben Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer dazu bewogen, dem Kabinett einen entsprechenden Gesetzesvorschlag zu unterbreiten. Laut einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt) hat der Führerschein ab 17 die Unfallzahlen in der Anfangszeit des selbstständigen Fahrens bundesweit um 22 Prozent gesenkt und die Zahl der Verkehrsverstöße um 20 Prozent. Die Experten sind sich demnach genau wie die Bundesregierung einig: Erfahrung schafft Sicherheit.

Mehr in der FZ-Zeitungsausgabe vom 5. August.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare