Feierlicher Gottesdienst zum Ende der Amtszeit von Pfarrer Dr. Uwe Buß

+

Bromskirchen. Zu einem feierlichen Gottesdienst in der evangelisch-lutherischen St. Martinskirche zu Bromskirchen trafen sich die Mitglieder der sechs verschiedenen Pfarrgemeinden zum Abschied von Pfarrer Dr. Uwe Buß und seiner Familie.

Den Gottesdienst leiteten Dekan Gerhard Failing, Pfarrer Uwe Buß und Pfarrer Ernst-Dieter Mankel. Zur stimmungsvollen musikalischen Begleitung trugen der Posaunenchor unter Leitung von Marius Schmidt, der Kirchenchor „Grenzenlos“ unter Leitung von Dominik Zissel und die Kinder des Kindergottesdienstes mit Leiterin Kerstin Glade bei.

Thema im Gottesdienst am Johannistag war die Bedeutung der biblischen Geschichte von Johannes dem Täufer, dem Wegbereiter Jesu in der Heilsgeschichte, mit dem Kernsatz: „Jesus muss wachsen, ich aber muss abnehmen“ (Johannes 3,50). Die Predigt hielt Pfarrer Dr. Uwe Buß.

Zum Zeitpunkt eines Pfarrerwechsels werde alles in der Gemeinde etwas heruntergefahren, die neue Stellenausschreibung müsse erstellt werden für den Nachfolger. In der Vakanzzeit wird Pfarrer Ernst-Dieter Mankel bis zu seinem Ruhestand im kommenden Jahr die Pfarrstelle übernehmen.

Uwe Buß tritt nach sieben Jahren in Bromskirchen eine Pfarrstelle in Rimbach im Odenwald an (HNA berichtete). Seine freundliche zugewandte Art war sehr beliebt in der Gemeinde. Er hat viele geistliche Impulse gesetzt, wie mit dem Projekt Überraschungsgottesdienst, hat sich überregional im Synodalvorstand engagiert und war Vertreter in der Kirchensynode.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare