Auto für Hasen größter Feind

Feldhasen: Bestand in Waldeck-Frankenberg seit vielen Jahren klein

+
Es steht nicht gut um ihn: der Feldhase.

Waldeck-Frankenberg. Dieses Tier gilt als ein Symbol der Fruchtbarkeit: Drei bis vier Mal setzen Feldhasen-Weibchen jeweils ein bis fünf Junge im Jahr.

Trotz dieses regelmäßigen Nachwuchses liegt die Zahl der Hasen im Landkreis Waldeck-Frankenberg seit vielen Jahren auf niedrigem Niveau, erläutert Heinrich Engelhardt von der Jägervereinigung Frankenberg. Im vergangenen Jagdjahr wurden in Waldeck-Frankenberg rund 600 Feldhasen geschossen.

Auf den ersten Blick erscheint dies viel. Doch bei 500 Jagdrevieren kommt auf ein Revier rund ein erlegter Feldhase. Das bestätigt laut Kreisjagdberater Heinrich Engelhardt die Zurückhaltung der Jäger. Allerdings habe der Feldhase das Auto als seinen größten Feind.

Es wird geschätzt, dass, wie Engelhardt meint, wahrscheinlich mehr Hasen tödlich überfahren als gejagt werden. So kann dem hoppelnden Hasen, dem Symbol für Ostern, nur eine rosigere Zukunft gewünscht werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare