Gemünden

Feuer in Döner-Imbiss: Kripo geht von Brandstiftung aus

- Die Polizei schließt einen technischen Defekt als Ursache für das Feuer in einem Döner-Imbiss in Gemünden aus. Nun werden Zeugen um mögliche Hinweise gebeten.

Nach der Untersuchung der Brandruine an der Landesstraße haben die Brandermittler der Korbacher Kriminalpolizei einen technischen Defekt als Ursache für das Feuer ausgeschlossen. Das bestätigte Polizeisprecher Volker König auf Nachfrage der Frankenberger Zeitung. „Wir gehen von Brandstiftung aus“, sagte König. Das Feuer war in der Nacht zum Sonntag, 26. Juli, in der ehemaligen Tankstelle ausgebrochen (FZ berichtete). Verletzt wurde niemand. Innerhalb von vier Jahren brannte es bereits zum zweiten Mal in dem Schnellrestaurant, das früher „Highlander“ hieß. Die Ermittlungen laufen weiter. Auch dem Hinweis auf das geparkte Auto, das einem Anwohner in der Nacht des Brandes aufgefallen war, gehen die Ermittler der Kriminalpolizei weiterhin nach. Zur Höhe des Sachschadens konnte König gestern noch keine Angaben machen. Um die Löscharbeiten zu erleichtern, hatte die Feuerwehr am Sonntag nach dem Brand mit einem Kran einige Gebäudeteile abgerissen.Die Beamten der Kriminalpolizei bitten auch mögliche Zeugen um Hinweise. Wer hat am Abend vor oder in der Nacht vom 25. auf den 26. Juli etwas Auffälliges gehört oder gesehen? Hinweise werden unter Telefon 05631/9710 entgegen genommen. (apa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare